Kostenlose Downloads

2017    

Nutzenpotenziale von CRM-Systemen im Autohandel
Christian Leyh und Alexander Löhr


Der Beitrag verdeutlicht, welche Nutzenpotenziale sich durch den Einsatz von CRM-Systemen im Autohandel realisieren lassen. Denn gerade CRM-Systeme besitzen hohes Potenzial, deutsche Autohändler bei der Bewältigung der aktuellen Herausforderungen der Branche zu unterstützen. Dies betrachtend wurden in einer Studie im Januar/Februar 2017 deutsche Autohändler befragt, mit dem Ziel den aktuellen Stand der Nutzung von CRM-Systemen zu ermitteln und deren Anwendungsfelder und Potenziale darzustellen. Ausgewählte Ergebnisse dieser Studie werden in diesem Beitrag dargelegt.

  
2015    

Elektronische Rechnungsbearbeitung 
Elke Waiblinger 


Rund 32 Milliarden Rechnungen werden pro Jahr allein in Deutschland ausgetauscht, mehrheitlich noch immer papierhaft. Doch das soll sich zukünftig ändern. Die EU-Kommission sieht vor, E-Invoicing bis 2020 als vorherrschende Fakturierungsmethode zu etablieren. Auch für Unternehmen lohnt sich eine Umstellung, denn die elektronische Rechnungsbearbeitung spart Zeit und Kosten. Darüber hinaus schont sie die Umwelt. Erfahren Sie in diesem Beitrag, welche Vorteile die elektronische Rechnungsbearbeitung bietet. 

  
     

Einflussfaktoren auf ERP-Projekte  Ergebnisse einer Interviewstudie ausgewählter KMU 
Christian Leyh 

 

Eine Literaturstudie sowie eine darauf aufbauende Interviewstudie zeigen, dass technologische Faktoren die Auswahl und Einführung von ERP-Systemen in klein- und mittelständischen Unternehmen stärker beeinflussen als bei ERP-Projekten in Großunternehmen. Für mittelständische Unternehmen haben Faktoren wie Systemtests/ Testverfahren oder die Passfähigkeit des ERP-Systems wesentlich höhere Bedeutung als Faktoren mit eher organisationalem Charakter (z. B. Unterstützung durch die Geschäftsführung oder Projektmanagement), denen wiederum in der Literatur die höchste Bedeutung für den Erfolg von ERP-Einführungen beigemessen wird. 

  
     

Sicherheitsrichtlinien für den Einsatz mobiler Endgeräte 
Michael Föck

Die erste technische Revolution war die Einführung des PC, die zweite Revolution die Einführung des mobilen Telefons, die dritte Revolution war das Internet und jetzt wachsen alle Techniken zur Digitalwirtschaft zusammen. Dadurch ergeben sich neue Nutzungs-und Anwendungsmöglichkeiten, aber auch zahlreiche, zusätzliche Herausforderungen. Über mobile Endgeräte ist der Zugang zur IT-Infrastruktur eines Unternehmens ortsunabhängig möglich. Weil ein Smartphone immer und überall verfügbar ist, kann es aber auch immer und überall angegriffen werden. 

  

 

2014
 
   

Konflikte in ERP-Projekten  Wirtschaftsmediation zwischen ERP-Dienstleistern und ihren Kunden 
Achim Detering

Bei ERP-Projekten stehen Leistungsumfang und Kosten nicht immer von Beginn an fest. Das birgt im Projektverlauf viele Konfliktmöglichkeiten. Was als Missverständnis zwischen Kunde und Dienstleister beginnt, kann zum massiven Streit auswachsen. Landen die Parteien schließlich vor Gericht, ist der Schaden auf beiden Seiten groß. Soweit muss es aber nicht kommen: Der Beitrag stellt die Wirtschaftsmediation als alternatives Konfliktlösungsverfahren für das ERP-Projektumfeld vor. 

  

 

 

 

Mobilzugriffe auf ERP-Systeme  Sascha Köhler 

Es gibt unterschiedliche Wege, auf Daten eines ERP-Systems mobil zuzugreifen: entweder direkt vom Gerät über die verfügbaren Schnittstellen oder über eine dazwischen liegende Integrationsschicht. Der Artikel beleuchtet die Vor- und Nachteile beider Alternativen. 

  
     

Wandel im ERP-Markt 
Reinhold Karner 

Durch das Zusammenwirken verschiedener Technologie- und Marktkräfte steht der größte Wandel im ERP-Markt bzw. der ERP-Architekturen seit rund 25 Jahren bevor. Gartner Inc. bezeichnet dies als die neue Ära des „postmodern ERP“ und geht davon aus, dass zukünftig keine monolithischen ERP-Systeme mehr dominieren, sondern lose gekoppelte Anwendungen. Dieser Umbruch hat das Potenzial die ERP-Branche von Grund auf zu ändern.