Success Story

Die Variantenvielfalt im Griff: Prozessoptimierter Fahrzeugbau bei DAMMANN

Ulrike Fuchs

Durch den Einsatz der ERP-Suite PSIpenta kann der norddeutsche Fahrzeug- und Gerätebauer Herbert Dammann GmbH seinen hochkomplexen Fertigungsprozess erfolgreich optimieren und automatisieren. Die Software sorgt für maximale Flexibilität in der Produktion, davon profitieren vor allem die Kunden von DAMMANN.

[mehr]



Success Story

Software braucht ausgeklügelte Bedienerkonzepte

Robert Lüers ist Vertriebsleiter und Prokurist bei der CVS Ingenieurgesellschaft mbH mit Sitz in Bremen und Starnberg. Sein Expertentum für den ERP-Einsatz im Mittelstand basiert auf einem soliden Fundament aus beruflicher Ausbildung (IT-Kaufmann) und 25 Jahren Erfahrung im Vertrieb des ERP-Systems ALPHAPLAN sowie aus Beratungen zu branchen- und firmenspezifischen Einsatzmöglichkeiten dieser Software. Diese besondere anwendungspraktische Expertise macht ihn zum gefragten Referenten bei Messen und Veranstaltungen verschiedenster Einrichtungen wie Handelskammern, Branchen- und Wirtschaftsverbänden sowie Universitäten.

[mehr]



Success Story

Eine leistungsstarke Lösung
Die FuG Elektronik GmbH setzt auf die ERP-Branchensoftware KUMAVISION electronics, um alle Unternehmensprozesse in einem integrierten System abzubilden

Als Hersteller für hochpräzise Nieder- und Hochspannungsnetzgeräte ist die FuG Elektronik GmbH weltweit tätig. Die Produkte für Wissenschaft, Forschung, Entwicklung und industrielle Anwendungen liefern hochgenau ausgeregelte Werte und stehen branchenweit für höchste Widerstandsfähigkeit und Qualität. Aufgrund des zunehmenden Leistungsangebots und der wachsenden Unternehmensgröße hat sich FuG Elektronik für die ERP-Branchensoftware KUMAVISION electronics auf Basis von Microsoft Dynamics NAV entschieden, um die vielschichtigen Unternehmensprozesse innerhalb eines integrierten Systems abzubilden und damit Abläufe übersichtlicher zu gestalten.

[mehr]



Category Management mit ERP-Systemen

Norbert Gronau

Für Handelsunternehmen ist die Verwaltung und Pflege des kategorisierten Warenbestands eine der wichtigsten Aufgaben. Angesichts des zunehmenden Drucks durch Mehrkanalstrategien, zunehmender Verhandlungsmacht der Kunden und erodierender Margen im Geschäft mit Markenartikeln sind mehrdimensionale Anstrengungen erforderlich, um profitabel zu bleiben. Dieser Beitrag skizziert zunächst Ausgangssituation, Problemlösungsansätze und erzielte Resultate bei einem Elektronikunternehmen, bevor auf die Rolle des ERP-Systems im Category Management eingegangen wird.

[mehr]



White Paper

ERP-Veredelung mit zentralem Koppelpunkt
PSIpenta PEC als Bausteinkasten für die Fertigungssteuerung

Ulrike Fuchs

Im gehobenen Mittelstand sowie im Konzernumfeld sind häufig Software-Lösungen mit kaufmännischem Schwerpunkt im Einsatz. Für die Fertigungssteuerung sind diese traditionell sehr starr konzipiert und bieten für spezifische Branchenanforderungen keine ausreichenden Funktionen. Hierzu zählen beispielsweise die Abbildung von Arbeitsplänen, Planung gegen begrenzte Kapazitäten, Reihenfolgeplanung, Instandhaltungsplanung für Maschinen oder Software-Lösungen für mobile Mitarbeiter. So suchen Firmen für einzelne Werke oder Produktionslinien nicht nur nach MES-Lösungen, sondern auch nach geeigneten Modulen zur Ergänzung des linien- und werksübergreifenden ERP-Systems – und das alles möglichst aus einer Hand. Genau das bietet die PSI-Lösung Planning, Execution & Control (PEC), die individuell zusammensetzbare Module für verschiedene Unternehmensbereiche enthält. Dabei werden sowohl Fertiger des Maschinen- und Anlagenbaus, des Automobilbaus und der Automobilzuliefererindustrie als auch Instandhaltungsdienstleister angesprochen. Erfahren Sie mehr über die Funktionsweise von PSIpenta PEC und dem erfolgreichen Einsatz der Lösung bei Linde Engineering.

[mehr]



Deckungsbeitragsrechnung als Cloud-Dienst

Oliver Norkus, Björn Friedrich, Florian Merkel und Ilias Schweer

Im Kontext der Globalisierung und der letzten Wirtschafts- und Finanzkrisen zeichnet sich ab, dass sich Unternehmen verändern müssen, um im Wettbewerb zu bestehen. Sie müssen schnell auf Veränderungen und Trends reagieren und dementsprechend sollten auch Entscheidungsprozesse agil und flexibel gestaltet sein. Aus diesem Grund steigen auch die Anforderungen an die verwendeten IT-Werkzeuge. Es werden proaktive und integrierte Systeme zur Entscheidungsunterstützung benötigt, die sich durch eine hohe Abfrage- und Analyseleistung auszeichnen. In dem laufenden Projekt „Business Intelligence in the Cloud for Energy“ soll ein solches System auf Basis eines konkreten Anwendungsfalls aus der Energiewirtschaft realisiert und erprobt werden. Dieser Beitrag gibt eine Übersicht über die Herausforderungen vor denen Unternehmen stehen und skizziert wie Cloud Computing zur Anwendung kommen kann, um ihnen zu begegnen.

[mehr]



Aktuelles Stichwort

Mobile ERP: Chancen und Risiken

Sandy Eggert

Der Einsatz mobiler Endgeräte im Geschäftsalltag nimmt stetig zu. Beispiele dafür sind mobile Visiten in Kliniken, mobile Wohnungsabnahmen sowie der klassische Einsatz von Mobilgeräten in Unternehmensbereichen wie Vertrieb, Lager oder Service.

[mehr]



White Paper

Unternehmenseffizienz in Architektur- und Ingenieurbüros

Das Whitepaper hilft, einige Potenziale in Architektur- und Ingenieurbüros aufzudecken, die durch den Einsatz von ERP-Systemen gehoben werden können. Während in logistikorientierten Unternehmen z.B. große Bestände im Lager sofort sichtbar sind und der aus einem Abbau dieser Bestände resultierende Nutzen unmittelbar visuell verdeutlicht werden kann, ist das bei den eher projektorientierten Architektur- und Ingenieurbüros nicht so leicht möglich. Die in diesem Whitepaper identifizierten Chancen, die durch ein neues ERP-System ergriffen werden können, müssen durch eine geschickte Betrachtung der bisherigen Informationssysteme und der Abläufe in den Architektur- und Ingenieurbüros identifiziert werden.

[mehr]



Success Story

Pfannenberg setzt auf die Branchenlösung KUMAVISION factory auf Basis Microsoft Dynamics NAV
Branchensoftware als Wachstumsmotor

Die international aufgestellte Pfannenberg Gruppe ist bekannt für innovative und hochwertige Klimatisierungs- und Signalgeräte für die Industrie. Kundenspezifische Lösungen im Bereich Produktentwicklung und Produktvalidation runden das Portfolio ab. Seit 1995 begleiten die ERP-Lösung KUMAVISION factory und die KUMAVISION AG als System-Partner das stetige Wachstum und die Expansion von Pfannenberg.

[mehr]



ERP on demand

Michael Rosbach, Sabine Jung-Elsen

Das wirtschaftliche Umfeld ist heute für viele Unternehmen durch weltweite Wirtschaftbeziehungen, kurze Produktlebenszyklen und komplexe Wertschöpfungsnetze geprägt. Mit dem Wandel in der Arbeitswelt haben sich auch die Anforderungen an die IT im Unternehmen verändert. Sind ERP-Systeme aus der Cloud in der Lage, diese Anforderungen zu erfüllen?

[mehr]



Video

ERP-Umstellung mit Projekt-Coach

Norbert Gronau

Das Thema ERP-Umstellung ist häufig durch Angst bei Mitarbeitern sowie der Projekt- und Geschäftsleitung geprägt. Um diese Ängste zu entkräften, muss das Projektteam mit dem Umfeld offen kommunizieren und umfassend informieren. Hinweise und hilfreiche Tipps für die ERP-Einführung oder –Umstellung erfahren Sie im Redaktionsvideo der Ausgabe 2/2015 auf ERP-Management.de. Weiterhin wirft Prof. Dr.-Ing. Gronau auf einen kritischen Blick auf IT-Leiter und bittet um Verständnis für die Bedarfe der ERP-Anbieter. Als Hilfestellung für das Projektteam schlägt er einen Projekt-Coach vor.
Bei Interesse zu diesem Thema wenden Sie sich an mailto:cer@wi.uni-potsdam.de.



"Jubiläums Special: ERP Management vor 10 Jahren"

Letztlich entscheidet das Tagesgeschäft: Anwender-Qualifizierung in ERP-Projekten

Eric Scherer

Ein ERP-System im Tagesgeschäft ist nur so gut, wie die Anwender, die es bedienen. Eine nachhaltige Qualifizierung wird damit zu einer wichtigen Investition in den Projekterfolg. Zahlreiche Umstände und psychologische sowie gruppendynamische Zwänge verhindern dies jedoch häufig.

[mehr]



Usability challenges for mobile ERP systems

Khalil Omar, Jorge Marx Gómez

Todays, businesses have become increasingly reliant on information systems (IS) to support their business processes [1]. Enterprise applications are examples of using information systems in businesses, in order to become more flexible and productive [2]. One of the common examples of enterprise applications in practice are enterprise resource planning systems (ERP) [2]. According to Laudon [2], ERP systems are widely used “to integrate business processes in manufacturing and production, finance and accounting, sales and marketing, and human resources into a single software system. Information that was previously fragmented in many different systems is stored in a single comprehensive data repository where it can be used by many different parts of the business”.

[mehr]